Zum Inhalt springen

Wie man WordPress in ein anderes Verzeichnis umzieht – und dabei das SEO-Ranking nicht verliert

WordPress

Content Area

Categories

Wie man WordPress in ein anderes Verzeichnis umzieht – und dabei das SEO-Ranking nicht verliert

Da ich selbst grade mein Portfolio von einer WordPress-Multisite Installation mit Unterverzeichnissen in eine eigenständige Single-Site Installation überführt habe, möchte ich eine immer wieder auftauchende Frage gerne kurz erklären.

Die Situation: Die alte Site war unter https://www.tarcgn.de/portfolio/ erreichbar und läuft jetzt unter https://www.tarcgn.de/ .

Die Zielsetzung: Alle alten Link, Bookmarks und natürlich auch Suchmaschineneinträge sollen weiterhin ihre Gültigkeit behalten bzw. langfristig bei Google auf die neue URL „umgebogen“ werden, ohne dabei Ihr Ranking zu verlieren.

Die Lösung ist einfach, wie der Gist zeigt:

Somit sind alle alten Seiten wie am Beispiel https://www.tarcgn.de/portfolio/referenzen/oakbeardcare-com/ weiterhin problemlos aufrufbar und leiten auf die neue Verzeichnisstruktur um. Das gilt gleichermaßen für alle anderen Contents wie Scripts, Bilder und sonstige Medien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To top of Page